Gasthof Zur Linde
Gasthof Zur Linde

              Ihre Tischreservierung bei uns

Es besteht wieder die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Wir sind verpflichtet, die Kontaktdaten unserer Gäste zu erfassen.

(Name, Telefon oder Emailadresse, PLZ, Tag, Zeit, Tisch)

 

 

aktuelle Sperrstunde in der Gastronomie -  wie folgt:

 

Inzidenz von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner:

ab 23:00 Uhr

Inzidenz von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner:

ab 22:00 Uhr

 

 

Beachten sie die aktuelle Obergrenze:.

 

An einem Tisch dürfen

maximal 10 Personen im Familien- und Freundeskreis sitzen

 

Für alle anderen Personengruppen gilt weiterhin der Mindestabstand von 1,5 m.

 

In unseren Gasträumen stehen aus diesem Grund nur noch EINZELTISCHE

zur Verfügung.

 

 

Bis auf weiteres nehmen wir

keine Reservierungen für Familienfeiern entgegen!

 

 

 

RESERVIERUNGEN ALLGEMEIN

 

NEU:

Wir bitten dringend um Tischreservierung!!!

Bitte exakte Zeit der Ankunft und ungefähre Aufenthaltsdauer angeben.

Nur so besteht für uns die Möglichkeit, unsere stark reduzierten Plätze an einem Abend doppelt zu vergeben.

(z. B. Ankunft 17:30 Uhr - Aufenthalt bis 19:00 Uhr,

dann können wir ab 19:00 Uhr den Tisch neu vergeben)

 

Gebt für die Reservierung eine exakte Personenzahl an.

 

Eine kurzfristige  Erhöhung der Personenzahl ist aufgrund der Einhaltung der Abstandsregeln leider nicht möglich.

 

Eine Nichtbelegung von reservierten Plätzen können wir in diesen Zeiten nicht mehr akzeptieren.

Für jeden reservierten aber nicht abbestellten Platz sind wir gezwungen, für den demit verbundenen Umsatzausfall ein Stuhlgeld in Höhe von 15,00 Euro berechnen.

 

Bereits vor der Zeit von Corona war es immer wieder ärgerlich jedoch für einige Gäste bereits normal, Plätze pauschal zu reservieren, dann aber nicht anzupassen bzw. nicht abzubestellen. Für Gastronomen immer wieder ein großes Ärgernis, da die leer bleibenden Plätze dann auch fast immer leer bleiben. Das konnte sich schon vor Coronazeiten kein Gastronom leisten.

 

In Zeiten von Abstandsregeln und der dadurch gezwungener Maßen leer bleibenden Plätzen - die wohl auch noch für lange Zeit leer bleiben -  können und müssen wir Maßnahme, wie die Erhebung eines Stuhlgeldes, nun allerdings konsequent durchsetzen, da wir sonst nicht mehr wirtschaftlich arbeiten können.

 

Viele Gäste sind immer wieder verärgert, wenn wir sie wegschicken, da sie beim Betreten augenscheinlich freie Tische wahrnehmen, diese freien Tische oder Plätze können wir nicht belegen, sie dienen dem Einhalten der Abstände.

 

Es freut uns sehr, dass die meisten unserer Gäste Verständnis für die neue Situation und die damit verbundenen Auflagen in unseren Räumlichkeiten haben. Dieses Verständnis erleichtert auch uns den Umgang mit der noch immer ungewohnten und sich immer wieder verändernden Situation.

 

Leider gibt es aber immer wieder extreme Ausnahmen, über die wir uns wirklich sehr ärgern. Auch wir haben nur die Möglichkeit, uns an die aktuellen Regeln anzupassen und uns immer wieder auf neue Regeln einzustellen und diese dann meist in kürzester Zeit umzusetzen.

 

Persönliche Beleidigungen sind leider zum Alltag geworden. Diese treffen uns und unsere Mitarbeiter immer wieder hart und helfen uns in dieser Situation wirklich nicht weiter.

 

An dieser Stelle gern nochmals erwähnt:

Vielen Dank für Ihr Verständnis,

damit wir auch in Zukunft Ihnen als Gast bei uns einen möglichst angenehmen und sicheren Aufenthalt in Zeiten von Corona anbieten können.

 

Danke

 

Stand 02-11-2020

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Samstag 

17 - 22 Uhr

Sonntag

11 - 14 & 17 - 21 Uhr

Sie erreichen uns unter:

03592 33187

zur-linde-wilthen@t-online.de

 

Tischreservierungen:

Bitte reservieren Sie Ihren Tisch telefonisch. Zu unseren o. g. Öffnungszeiten sind wir immer erreichbar!